Archiv

Filmfest 2020

Wir gratulieren den

Preisträgern 2020

Still aus dem Film In Zeiten der Teleportation

Henning Pulß

In Zeiten der Teleportation, 15 Min
Gesa-Rautenberg-Preis 2020

“In Zeiten der Teleportation” träumt ein Junge von der Raumstation über der Erde. Die Begegnung mit einem Mädchen bringt ihm diesen Traum näher, denn sie wohnt dort. Was er jedoch nicht weiß, ist wie komplex das Teleportieren ist. Er ist aber natürlich gewillt es zu lernen.

“In Zeiten der Teleportation” stammt von Henning Pulß, der nach seinem Physikstudium seinen Abschluss als Drehbuchautor an der Filmhochschule gemacht hat. Der Film “In Zeiten der Teleportation” ist sein zweiter Kurzfilm und feierte 2019 im Kurzfilmwettbewerb vom Max-Ophüls-Preis Premiere. Pulß träumt davon einen Spielfilm in seiner Heimatstadt Kiel zu drehen.

Regie                Henning Pulß
Drehbuch       Henning Pulß
Kamera           Franz Kastner
Schnitt             Sebastian Riezler
Ton                    Jessica Kahlhofer, Andrew Mottl
Musik                Niels Wrasse
Mitwirkende  Cem Yeginer, Nina Steils

Still aus dem Film Boje

Andreas Cordes, Robert Köhler

Boje, 9:34 Min
Publikumspreis 2020

Boje und sein Vater leben abgeschieden am Meer und haben dort nur sich selbst. Ein Junge, der sich nach Antworten sehnt. Ein Vater, dem die Worte fehlen.Doch dann durchbrechen die Wellen der rauen See die Stille zwischen ihnen. Auf märchenhafte Weise finden Antworten ihren Weg zu Boje – und Vater und Sohn eine gemeinsame Sprache.

Andreas Cordes ist seit einigen Jahren als Drehbuchautor für Film und Fernsehen tätig. Mit JAKOB, TILDA UND DIE KOPFPIRATEN und LUCY IST JETZT GANGSTER arbeitet er aktuell u.a. an zwei Kinderfilm- Projekten fürs Kino. Zuvor hat er an der Masterschool Drehbuch sein Handwerk gelernt, war als Entwicklungsredakteur bei ITV Studios Germany und bei ProSiebenSat.1 tätig. Mit BOJE gibt er sein Regie- Debüt. Er hat noch nie eine Flaschenpost bekommen.

Robert Köhler arbeitet seit seiner Jugend als Schauspieler für Film, Fernsehen und Bühne. Zudem hat er als Regieassistent für diverse Kurzfilmprojekte gearbeitet und ist inzwischen gemeinsam mit Andreas als Drehbuchautor tätig. Aktuell bereiten die beiden ein neues Spielfilm-Projekt vor und entwickeln eine Familienserie fürs Fernsehen. Roberts allergrößter Erfolg ist der erste Platz im Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels, den er 2005 für sein Heimat-Bundesland errang.

Regie               Andreas Cordes, Robert Köhler
Drehbuch       Andreas Cordes, Robert Köhler
Kamera            Lukas Jung, Patrick Wegener
Schnitt              Lani Aliikai
Ton                    Gregor Arnold
Musik                Sebastian Schiepers
Mitwirkende  Phileas Heyblom, Iris Berben

Im Überblick

Programm 2020

Kurzfilm-Wettbewerb

5.12.2020 20:00 (Offenes Streaming über FILMFEST SH LIVE)
Im Wettbewerb wird der Publikumspreis (gestiftet von der PSD-Bank) sowie der Gesa-Rautenberg-Preis per Jury-Entscheid vergeben. Beide Preise sind mit je 2.000 Euro dotiert.
Die Preisträger werden live im Anschluss an das Streaming der Filme ermittelt und verkündet.

Für Infos zu den Filmen auf den Link klicken:
Boje (Andreas Cordes, Robert Köhler)
Das Schweigen der Fische (Hilke Rönnfeldt)
Berta (Julius Dommer)
Der Mettigelprinz (Peter Ahlers)
Schachmatt (Thies John)
Isolation Area (Anna Heimann)
Shake, Rattle & Roll (Hanno Mertin)
Closet (Claire Walka)
In Zeiten der Teleportation (Henning Pulß)

Nicht im Wettbewerb:
Bilder-Segelparade (Sven Bohde)

Kurzfilme außer Konkurrenz

Vom 27.11. bis 6.12. (Offenes Streaming, siehe Links zu den Filmen)
Neben dem Wettbewerb haben wir aufgrund der Vielzahl qualitativer Einreichungen dieses Jahr eine Reihe von Kurzfilmen, die wir außer Konkurrenz, aber als Teil des Filmfest SH zeigen möchten. Die Filmemacher*innen haben sich dankenswerter Weise bereit erklärt, ihre Filme für eine kurze Zeit (bis zum 6.12. einschließlich) online und kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wir bedanken uns sehr herzlich für diesen Beitrag zum Kulturangebot in diesen schwierigen Zeiten!

Ab Freitag, 27.11.2020:
NOCH – Porträt einer Kleinstadt-Videothek (Yorck Beese)
Komödiant Dentler (Oliver Boczek)
Föhrer Frauen in Tracht (Sven Bohde)

Ab Sonntag, 29.11.2020:
Der einsame Segler (Jannis Lippisch)
Reminiszenz (Johann Schultz)
Wenn die gute Fee kommt (Claudia Richarz)

Ab Dienstag, 1.12.2020:
Corona-Kiel, 26.03.2020 (Helmut Schulzeck)
Reflexion (Dennis Albrecht)
Du (Sven Horns)

Ab Donnerstag, 3.12.2020:
Throwback89, Teil 1 (Ricarda Saleh)
Inklusive Partyszene (Sönke Schaack)

Im Überblick

Hochschultag Film 2020

5.12.2020 14:00 (Offene Zoom-Konferenz)
An den Hochschulen und Universitäten des Landes SH wird das Medium Film auf unterschiedlichste Art und Weise zum Thema – vom Analyseobjekt bis zum Ausdruck einer eigenen, künstlerischen Position. Vertreter_innen der verschiedenen Fachbereiche und Studierende stellen in einer frei zugänglichen Video-Konferenz ihre jeweiligen Ansätze und beispielhafte Arbeiten vor und geben Gelegenheit zu Fragen, Diskussion und Vernetzung. Insbesondere Studierende und zukünftig Studierende sind herzlich zum Hochschultag Film eingeladen!
Dabei sind die Fachbereiche der Christian-Albrechts-Universität, die Europa-Universität Flensburg, die Fachhochschule Kiel, die Muthesius Kunsthochschule sowie das Zentrum für Schlüsselqualifikationen der CAU.

Im Überblick

Team & Jury 2020

Festivalleitung

Daniel Krönke
Christoph Zickler

Team

Zara Zerbe (Festivalmanagement)
Jennifer Arp (Social Media)
Pola Rader (Social Media)
Miriam Holl (Social Media)

Team-Hochschultag

Dr. Susanne Schwertfeger (Konzeption, Leitung)
Ruth Weyrich (Koordination)

Jury

Dr. Friederike Rückert (Professorin an der Europa Universität Flensburg)
Lili Hartwig (Leiterin Filmforum der Nordischen Filmtage Lübeck)
Andres vom Ende (Vorsitzender des Förderverein Kommunales Kino Lübeck e.V.)

 

Vielen Dank für

Förderung & Sponsoring

Im Überblick

Pressespiegel

Kieler Nachrichten am 7.12.2020: Zwischen Mensch und Maschine (PDF) 

NDR.de am 7.12.2020: Filmfest Schleswig-Holstein: Sieg für Kieler Sci-Fi-Kurzfilm

infomedia.sh am 6.12.2020: Zwischen Mensch und Maschine

NDR.de am 5.12.2020: Schleswig-Holstein Magazin: Filmfest SH zeigt Kurzfilme im Netz (Clip)

Kieler Nachrichten am 3.12.2020: Filme, die sich was trauen (PDF)

Hansen & Munk – der Kulturblog für Kiel und mehr am 28.11.2020: Filmfest Schleswig-Holstein online