Kurzfilm Special 2022

 

Mittwoch, 1. Juni

Kurzfilm Special

Ort: Hansa 48 (Hansastraße 48, 24118 Kiel)
Beginn: 19:00 Uhr

Schleswig-Holsteins Filmszene präsentiert sich mit einem vielseitigem Kurzfilmabend. Es gibt wieder brandneue Filme aller Genres, die außer Konkurrenz des Wettbewerbs von den Regisseur:innen im frisch renovierten Hansa Filmpalast vorgestellt werden. Freut Euch auf den Szene-Treff und Auftakt zum Filmfest SH 2022.

Kurzfilm Special Programm 

Quarantine Calls

07:00

Sebastian Husak

Krise? Quatsch, Daniel @danielnator3000 sieht die Qurarantäne als Chance zur maximalen Produktivität und Effizienz: morning routine mit Japanisch lernen, Selbstoptimierungs-Bücher lesen beim pushups machen, immer weiter, immer weiter, wer einschläft erfriert. Aber was, wenn die Krise irgendwann nicht mehr um dich herum, sondern in deinem Kopf ist?

HELDEN

05:53

Olli Ott, Torben Sachert

Die Pandemie, der Lockdown, die Einsamkeit. Die beiden Protagonisten von „HELDEN“ gehen auf eine Reise an den Ort, an dem Helden zu Helden werden. Auf der Leinwand und davor. Eine fantastische Reise in die fantastischte aller Kathedralen: das Kino. Entstanden in 48 Stunden.

Cold Solution

08:27

Björn Beton 

Joris hat einen Rucksack voller Koks am Elbstrand gefunden und nun den Plan, diesen zusammen mit seinen Schulfreund Chris an einen Dealer zu verkaufen. Das geht natürlich alles schief und beide landen in einer eiskalten Kühlkammer. Bevor beide dort erfrieren kommt die Wahrheit ans Tageslicht. Chris ist inzwischen Polizist geworden und wollte den Dealer verhaften. Beide Unglücksraben können befreit werden und Joris fährt zurück in sein Dorf an der Elbe. Aus dem Radio erfährt er das Chris den Dealer verhaften konnte. Das Geld allerdings wurde mit dem Rucksack in ein Hafenbecken beworfen. Als Joris wieder an der Elbe spazieren geht, findet er schon wieder diesen Rucksack. Diesmal voller Geldscheine…

Roll The Dice

02:38

Sören Braack

Das Leben ist voller Risiken. Tag für Tag werden unzählige Entscheidungen getroffen. Und egal ob die Entscheidung gut durchdacht oder impulsiv war: Für manche Menschen heißt es danach mitunter Hauptgewinn oder es endet in einem Desaster. Wie ein Glückspiel macht das Leben aus jedem Einzelnen einen Gewinner oder Verlierer …je nachdem wie die Würfel eben fallen. Und trotzdem oder gerade deswegen ermutigt der Schriftsteller Charles Bukowski in „Roll The Dice“ das Risiko einzugehen – mit all seinen Konsequenzen.

Die Jägerin

07:30

Johann Schultz, Jan Eilert Haskamp

Eine Jägerin geht den Spuren eines Autounfalls nach und trifft dadurch auf ein Opfer politscher Verschwörungen.

Rigor Samsa

05:32

Ann-Kristin Faber

Die impulsive Caro zieht überstürzt nach Kiel, um einen Neuanfang zu wagen. Der 29-Jährigen wurde gekündigt, nachdem sie sich gegen die Annäherungsversuche ihres ehemaligen Chefs wehrte. Seitdem versucht sie, ihr impulsives Temperament und ihre schnell hochkommende Wut unter Kontrolle zu halten. Sie will die Geschehnisse vergessen und ihr Leben neu sortieren. Schon beim Einzug ist Nachbar und Hausverwalter Manfred sehr entgegenkommend und leiht ihr Werkzeug aus. Doch seine aufdringliche Freundlichkeit kommt Caro nur zu bekannt vor. Der Frührentner hat eine Schwäche für hübsche, junge Frauen und ist bekannt als Sprücheklopfer. Caro hat es ihm direkt angetan und er ist überzeugt, dass sich hinter ihrer Zurückhaltung große Zuneigung für ihn verbirgt. Als Caro eines Tages nach Hause kommt, lauert hinter ihrer Wohnungstür ein ungebetenes Geschenk ihres neuen Nachbarn. Ihrem wütenden Impuls folgend, konfrontiert Caro Manfred noch am gleichen Abend. Bei der hitzigen Auseinandersetzung in seiner Küche drohen die Gefühle überzukochen und die Situation außer Kontrolle zu geraten.

Enter

06:00

Markus Faerber

Die junge Journalistin Sara ist in Besitz von geheimen Datenmaterial und versteckt sich auf einem abgelegenen Bauernhof bei ihrer Schwester Julia. Als ein bewaffneter Mann den Hof durchsucht, muss Sara sowohl die Daten als auch Julia in Sicherheit bringen und begibt sich dabei in große Gefahr.

A Dream

03:00

Arturo Sayan

Wovon träumen wir oft? Was bedeutet ein Traum überhaupt? Wo sind die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit? Wenn man diese Grenzen unterscheiden kann, stellt sich man weitere Fragen: Ist die Realität im wirklichen Leben oder existiert sie sich auch in Träumen? In diesem Kurzfilm versucht ein Schauspieler mit seinen Aktivitäten Antworten auf diese Fragen zu finden. Die rote und schwarze Farben sowie Requisiten wie Tücher oder Krawatten spielen als Symbole des verträumten Lebens wichtige, bedeutungsvolle Rollen. Das analoge 16-mm-Filmmaterial verstärkt die geheimnisvolle Atmosphäre des Films und betont auf seine Art und Weise die Emotionen des Hauptdarstellers.

HUB

05:00

Lucas Winterhalter

Leitungen, Kabel, Rohre sind allgegenwärtig, ob in der Luft oder im Boden. Sie verbinden uns auf einer technischen Ebene, aus unserem Lebensstil sind sie nicht wegzudenken. In der experimentellen Videocollage werden die infrastukturellen Verbindungen zu einem tagträumerischen Knoten zusammengewickelt und audio-visuell weitergedacht. Es entsteht ein rhythmisches, synaptisches Bildergeflecht.

Teufel am Ende des Sommers

04:00

Klaus Hoefs

Teufel hat ein Verhältnis mit einer verheirateten Frau. Sie lernten sich bei der Sonntags-Kirche kennen. Sie mag sein Rückgrat, sein Körperhaar und die immer warme Hütte, doch sich von ihm, indem sie zwei gefrorene Fische aus dem Supermarkt in die Ostsee frei schwimmen läßt. Teufel spricht diese Sprache nicht und kann das nicht verstehen.